Nach Bronze kommt Silber

Die Kinder werden hier optimal auf die erhöhten Anforderungen für das Abzeichen in Silber vorbereitet – dazu gehören der Startsprung und mindestens 400 Meter Schwimmen in maximal 25 Minuten (300 Meter in Bauch- und 100 Meter in Rückenlage) und das Heraufholen zweier Gegenstände aus zwei Metern Tiefe. Außerdem müssen die Prüflinge eine Strecke von zehn Metern tauchen und einen Sprung aus drei Metern Höhe absolvieren. Im Theorieteil müssen sie zudem Fragen zu den Baderegeln und zur Selbstrettung beantworten.
Auch dieser Kurs dauert zwölf Wochen.

Praktische Prüfungsleistungen

  • Sprung kopfwärts vom Beckenrand und 20 Minuten Schwimmen. In dieser Zeit sind mindestens 400 Meter zurückzulegen, davon 300 Meter in Bauch- oder Rückenlage in einer erkennbaren Schwimmart und 100 Meter in der anderen Körperlage (Wechsel der Körperlage während des Schwimmens auf der Schwimmbahn ohne Festhalten).
  • 10 Meter Streckentauchen mit Abstoßen vom Beckenrand im Wasser,
  • zweimal ca. 2 Meter Tieftauchen von der Wasseroberfläche mit Heraufholen je eines Gegenstandes (z. B.: kleiner Tauchring),
  • Sprung aus 3 Meter Höhe oder zwei verschiedene Sprünge aus 1 Meter Höhe.

Theoretische Prüfungsleistungen

  • Die theoretische Prüfung erfasst die Kenntnisse von Baderegeln und Verhalten zur Selbstrettung (z. B. Verhalten bei Erschöpfung, Lösen von Krämpfen).

Dauer / Preise

  • 45,- € / Monat
  • 3 Monate